Subscribe:

Ads 468x60px

Saturday, January 4, 2014

Wie du dein Cannabis erntest und trocknest

Cannabis Pflanzen Blütephase
Es gibt zahlreiche Techniken um deine Cannabis Pflanzen zu ernten, zu beschneiden und zu trocknen. Das große Problem ist jedoch, dass auch der Trocknungsprozess und wie du deine Pflanzen erntest einen großen Einfluss auf die spätere Qualität deines Grases haben. Zuerst musst du deine Cannabis Pflanzen während der letzten Tage der Blütephase auf die Ernte vorbereiten. Der nächste Schritt ist die Ernte selbst und das Beschneiden selbiger um sie für das Trocknen vorzubereiten. Der letzte Schritt ist der Trocknungsvorgang selbst, denn selbst hier können noch fatale Fehler begangen werden.

Vorbereitungen für die Ernte deiner Cannabis Pflanzen

Wie in den Beiträgen zum Anbau von Cannabis zuvor beschrieben, solltest du mit dem Düngen und besprühen von Niemöl 2 Wochen vor der Ernte aufhören. Gieße deine Pflanzen einfach weiter und besprühe sie täglich mit Wasser. Hör 2 Tage vor der Ernte auf deine Cannabis Pflanzen zu gießen, da dies die Trocknung beschleunigt und das Risiko von Schimmel während der Trocknung verringert. Du kannst ebenfalls das Licht während der letzten 2 tage ausschalten, da dies deinen Pflanzen den letzten Schliff verpasst, es kurbelt die Harzproduktion enorm an und kann die Qualität deiner Cannabis Buds enorm verbessern.

Die Ernte deiner Cannabis Pflanzen

Hier gibt es so einige Möglichkeiten, kommerzielle Cannabis Züchter, welche sehr große Mengen an Cannabis Pflanzen haben, schneiden oft nur die Buds ab und trocknen diese anschließend. Allerdings bekommst du auf diesem Wege nicht das Optimum aus deinen Pflanze heraus, im Gegenteil, du minimierst die Chance die Qualität deiner Buds weiter zu verbessern. Besonders im Punkte Geschmack und Geruch des Cannabis können starke Einbußen entstehen.

Um das Beste aus deinem Gras herauszuholen, solltest du eine Cannabis Pflanze nach der anderen ernten. Schneide die Pflanze einfach wenige cm über der Erde ab, nun rupfe die großen Blätter ab, aber achte darauf sie samt Stängel zu entfernen. Die Blätter würden anderen Falls nur Energie abzweigen, welche so direkt in die Buds geht. Du hast nun die Möglichkeit deine Pflanzen zu belassen wie sie sind und direkt kopfüber zum Trocknen aufzuhängen.

Du kannst aber auch damit fortfahren Cannabis Blätter abzuschneiden, da die großen Blätter nun entfernt wurden, benutze eine Schere und schneide die kleinen und mittleren Blätter ab. Zum Schluss kannst du auch eine kleine Schere nehmen und auch die Blätter an den Buds abschneiden. Wenn die Cannabis Pflanze dann letztendlich ganz von Blättern befreit ist, sind sie bereit kopfüber im Trockenraum aufgehängt zu werden.

Manche Züchter schneiden zusätzliche die großen Seitentriebe ab um die Buds einfacher zu handhaben, dies hat aber keinen großen Einfluss auf die endgültige Qualität.

Die Trocknung deiner Cannabis Buds

Cannabis Zucht - Cannabis Anbau
Dies ist der Prozess in welchem der Geruch und Geschmack den letzten Schliff bekommen, dazu fällt die Entscheidung ob du ein angenehmes und leckeres Gras bekommst oder nur mittelmäßige Straßenqualität.

Kommerzielle Züchter gehen auch hier den schnellen Weg, da Geschwindigkeit das Wichtigste für sie ist um wieder Raum für eine neue Cannabis Zucht zu schaffen. Daher werden die abgeschnittenen Cannabis Buds einfach in einem Raum mit niedriger Luftfeuchtigkeit und hohen Temperaturen getrocknet. Allerdings haben deine Pflanzen auf diesem Wege keine Gelegenheit mehr die letzten Nährstoffe für den Geschmack, Geruch und die Harzproduktion umzuwandeln.

Es ist wesentlich besser die Cannabis Pflanzen ohne große Blätter oder ohne alle Blätter, der Reihe nach kopfüber aufzuhängen, aber achte darauf das sie sich nicht berühren und etwas Platz zwischen den Cannabis vorhanden ist. Anderenfalls riskierst du das Schimmel deine Ernte im letzten Moment vernichtet.

Die Luftfeuchtigkeit sollte nicht zu hoch sein, außerdem muss für eine ausreichende Belüftung gesorgt werden. Eine durchschnittliche Raumtemperatur tut es vollkommen, unter diesen Bedingungen dauert es grob 2 Wochen bis deine Cannabis Pflanzen trocken und bereit zum Gebrauch sind.

Oh und eine letzte Sache noch, der Raum sollte dunkel sein, damit auch keinerlei Nährstoffe für eine nun nutzlose Photosynthese aufgebracht werden. Auf diesem Wege geht alles direkt in die Buds und erzeugt somit ein schweres, dichtes, wohlschmeckendes und angenehm duftende Cannabis Buds von höchster Qualität.

Wie kann man herausfinden ob das Weed bereit zum Konsum ist?

Dies kannst du leicht bewerkstelligen, versuche einfach einen Stiel abzuknicken. Wenn die Stiele unter den Cannabis Buds einfach abbrechen, ist dein Gras bereit. Wenn sie aber immer noch elastisch sind und sich verbiegen anstatt abzubrechen, dann braucht deine Cannabis Buds noch ein kleines bisschen um durch und durch zu trocknen.

2 comments:

  1. I dead consider joyous when I acquire articles pertinent to my process and my issue.buy seeds

    ReplyDelete