Subscribe:

Ads 468x60px

Wednesday, February 20, 2013

Verschiedene Arten Cannabis Samen: Regulär, Feminized, Auto-Flowering

Cannabis Samen - Cannabis Sorten

Während du nun so durchs Netz surfst, begegnen dir nicht nur verschiedene Cannabis Sorten, nein, du bist wahrscheinlich sogar schon den Verschiedenen Samen Arten, fernab von regulär begegnet. Den feminisierten, wie auch einer relativ neuen Variation, den automatisch blühenden Cannabis Samen. Du wirst dich wahrscheinlich auch schon gefragt haben, warum die feminisierten und automatisch blühenden Cannabis Samen so viel teurer sind wie die regulären. Die einfache und kurze Antwort, weil sie viele Schwierigkeiten und die Notwendigkeit großen Wissens eleminieren. Selbst eine „unmögliche“ Sorte kann auf eine Herausforderung gesenkt werden, wenn man einen feminisierten und automatisch blühenden Cannabis Samen benutzt. Lass uns einen Blick auf jede Art werfen, wie werden sie gemacht, wie werden sie verwendet und finde heraus was für dich am besten geeignet ist.

Reguläre Cannabis Samen


Selbst wenn das Wort Regulär oder Normal, alles zu erklären scheint, ist nicht immer alles so wie es den Anschein erweckt. Jeder von uns hat aus der Landwirtschaft schon einmal von schlechtem und gutem Saatgut gehört. So ähnlich wie bei der kommerziellen Landwirtschaft, treffen ähnliche Regeln auch hier zu. Es gibt gute und schlechte Samen. Einige Züchter lassen männliche und weibliche Cannabis Pflanzen bis zur ihrer Reife heranwachsen und bringen sie dann erst zusammen, dies versichert das beide Geschlechter der Cannabis Pflanze voll ausgewachsen sind und voller Energie stecken. Wenn die weibliche Cannabis Pflanze nun befruchtet wird, ist gewährleistet das die erzeugten Samen von einer voll ausgewachsenen und sehr vitalen Mutterpflanze stammen. Dadurch werden die Samen mit voller Kraft produziert und das Resultat sind äußerst vitale Cannabis Samen, wovon die meisten eine neue Pflanze erzeugen werden. Außerdem haben die vitalen Samen aus einer solchen Zucht einen besseren Start ins leben.

Auf der anderen Seite kommt es auch zu, aus Versehen befruchteten weiblichen Pflanzen, welche vom Züchter eigentlich zum Konsum gezogen wurden. Oft können solche Samen in Gras gefunden werden, welches eigentlich zum Konsum gekauft wurde, die Cannabis Samen sind oft nicht voll ausgereift und daher sehr klein, hart und grün. Dies kommt durch die Anbaumethode, da normalerweise nicht abgewartet wird bis die Pflanze auf natürliche Weise stirbt, sonder vorab geerntet wird. Ansonsten würde der ideale Moment für Ertrag und Wirkstoffgehalt verpasst werden. Diese Cannabis Samen sind meist nicht einmal in der Lage aufzugehen, geschweige denn gute Nachkommenschaft zu bilden. Trotzdem werden natürlich einige aufbrechen und eine Nachkommenschaft produzieren. Manchmal kann es aber sein das diese Samen nicht in der Lage sind eine so gute Cannabis Pflanze zu produzieren wie die Mutterpflanze. Dies liegt daran das die Cannabis Samen nicht voll entwickelt sind und ihnen einfach ein Schritt zur Reife fehlt, daher können diese Samen auch nicht mit voll entwickelten Cannabis Samen mithalten.

Ein weiterer Weg entsteht auch durch den Wunsch des Züchters Saatgut statt Weed zu produzieren. Hier werden aber alle Cannabis Pflanzen von Anfang an beisammen aufgezogen. Natürlich entspringen daraus gute Samen, die erstgenannte Methode erzeugt aber die beste Qualität an Cannabis Samen. Denn indem einfach alle Cannabis Pflanzen zusammen gehalten werden, kann es vorkommen das einige weibliche Cannabis Pflanzen befruchtet werden bevor sie ihre volle Reife erreicht haben.

Feminisierte Cannabis Samen

Feminisierte Cannabis Samen
Feminisierte Cannabis Samen werden so genannt, weil sie nur weibliche Nachkommenschaft erzeugen, nun Gut mit einer Garantie von 99,9%, in sehr seltenen Fällen kann schon einmal ein Quergänger dabei sein. Feminisierte Cannabis Samen werden ohne die Anwendung von männlichen Cannabis Pflanzen erzeugt. Denn unter sehr widrigen und extremen Bedingungen, können die weiblichen Cannabis pflanzen zu Zwittern werden. Dies kann erreicht werden in dem die Umgebung der weiblichen Cannabis Pflanzen verändert wird. Wenn man den weiblichen Pflanzen vorgaugelt das der Sommer endet und der Winter beginnt, so realisiert die weibliche Cannabis Pflanze das Ende ihrer Lebensspanne, dadurch entsteht der Drang etwas zu ändern. In diesem Stadium beginnt die weibliche Cannabis Pflanze auch Pollen zu produzieren, somit besitzt sie dann die weiblichen und männlichen Eigenschaften. Um es kurz auszudrücken, die weibliche Cannabis Pflanze befruchtet sich selbst. Dies bedeutet das nur weibliche Gene vorhanden sind, dadurch entstehen Samen, welcher wiederum nur weibliche Nachkommenschaft erzeugen können.

Kritiker sind allerdings der Meinung, dass dieser genetische Defizit zu einer Verschlechterung der Gene führt und die Cannabis Sorte anfälliger wird für Krankheiten und Schädlinge. Dieses Argument mag richtig sein, doch das Problem kann eingeschränkt werden, wenn der Vorgang sorgfältig gemacht wird und nicht mehrfach wiederholt wird. Einige Cannabis Sorten wurden allerdings durch eine Kreuzung solch feminisierter Arten erzeugt. Das Ergebnis mag zwar einen besonderen Geschmack, Geruch oder einen besonders hohen Wirkstoffgehalt haben, sind aber mit Sicherheit schwieriger zu züchten wie normalerweise.

Automatisch Blühende Cannabis Samen

Um automatisch blühende Cannabis Samen zu produzieren, muss die Sorte eine Cannabis Ruderalis Kreuzung ist. Da Cannabis Ruderalis in harschem Klima wächst und gedeiht, blüht sie zu einer bestimmten Zeit und richtet sich nicht wie andere Cannabis Arten nach den veränderten Tageslichtzeiten. Dies bedeutet das der Züchter die Belichtungszeiten nicht zum richtigen Zeitpunkt ändern muss, man kann ihr die ganze Zeit volles Licht geben um so den Ertrag zu steigern. Denn dies hat natürlich einen guten Einfluss auf die Harzproduktion der Cannabis Pflanze, was natürlich unweigerlich zu einer erhöhten Konzentration von Wirkstoffen führt. Durch den Einfluss von Cannabis Ruderalis, bleiben die Pflanzen meist eher klein und somit fällt auch die Ernte eher mittelmäßig aus. Diese Arten sind allerdings auf dem Vormarsch, neue Sorten werden besser und besser. Somit mangelt es modernen automatisch blühenden Sorten nicht mehr an Größe oder Ertrag. Natürlich ist es auch möglich feminisierte, automatisch blühende Sorten zu bekommen, somit besitzen die Cannabis Pflanzen dann beide Vorzüge.                             
         
Automatisch Blühende Cannabis Samen

Nun sollte geklärt sein weshalb die spezialisierten Cannabis Samen ein wenig teurer sind wie normale Samen. Die Cannabis Pflanzen werden ausschließlich für die Samenproduktion verwendet, somit gehen alle Gewinne von den Blüten verloren. Daher müssen die Cannabis Samen dann wieder gut machen was an Geld verloren ging. Gerade für Anfänger kann es sehr interessant sein eine feminisierte und zeitgleich automatisch blühende Sorte zu wählen. Man muss dann nicht mehr nach männlichen Cannabis Pflanzen Ausschau halten und auch nicht nach dem richtigen Timing durch eine Umstellung des Lichtes. Man muss dann nur noch düngen und Schädlinge fern halten.

No comments:

Post a Comment